MAV Invest - Aktienfonds

Unser Fonds investiert schwerpunktmäßig in Aktien kleinerer und mittlerer Gesellschaften aus dem deutschsprachigen Raum“, erläutert Ralf Bake, Geschäftsführer der MAV. Auf diesem Weg können Anleger am Wertzuwachs zukunftsträchtiger Unternehmen vorwiegend in Deutschland teilhaben. „Voraussetzung dabei ist eine fundamentale Unterbewertung der ausgewählten Aktien“, erklärt Bake die Anlagestrategie des emittierten Aktienfonds. Darüber hinaus erfolgt je nach Marktsituation eine Ergänzung des Portfolios durch ausgesuchte Standardwerte. „Hinzu kommen Investitionen in Sondersituationen wie beispielsweise Abfindungen, so dass wir unseren Kunden ein Produkt anbieten können, das von einer relativ börsenunabhängigen Entwicklung profitiert“, so Bake.

 

 

MAV Invest: Monatskommentar für April 2020

 

Im vergangenen Monat gab es eine erste Erholung sowohl an den Aktienmärkten als auch für den MAV Invest nach dem Absturz im März. Kurz zur Einordnung: Der MAV Invest liegt Ende April rund 9,5% im Minus (seit 1.1.2020) nach gut 18% zu Ende März. Der DAX steht Ende April bei – 18% nach - 25% Ende März.

Es handelt bei dem Kursanstieg im April wohl um die Korrektur des in der ersten Panik etwas übertrieben ausgefallenen Kursrutsches im März. Die Nervosität an den Märkten bleibt angesichts der anhaltenden Coronavirus-Krise gleichwohl hoch. Weitere größere Kursschwankungen sind nicht unwahrscheinlich. Es ist aber mittlerweile eine relative Gelassenheit an den Börsen eingekehrt, die zunehmend wieder Differenzierungen erlaubt. Im MAV Invest sind insbesondere einige Immobilien- und Biotech-Werte wieder angestiegen, die von der Coronavirus-Krise kaum betroffen sind oder sogar profitieren sollten.

 

 

 

 

Hier können Sie das monatlich aktualisierte Fact-Sheet einsehen:

Ihre Anlage im MAV Invest

Aktienanlage im MAV Invest

Bei Interesse an einer Anlage im MAV Invest sprechen Sie uns bitte an.